Respekt…

Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“ bzw. respecto „zurücksehen, berücksichtigen“) bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Achtung und Ehrerbietung gegenüber einer anderen Person (Respektsperson) oder Institution. Eine Steigerung des Respektes ist die Ehrfurcht, etwa vor einer Gottheit.

Gegenbegriffe sind Respektlosigkeit, Disrespekt, gesteigert: Verachtung.

Quelle: Wikipedia

Theoretisch eine ganz einfache Sache, die schon kleine Kinder verstehen. In der Praxis scheinbar für Einige nicht umsetzbar.

Leider gibt es verdammt viele Leute, die ihre vermeintliche Stärke oder ihr Selbstbewusstsein aus der Schwäche anderer Menschen ziehen.

Die ihre eigene Unzulänglichkeit zu kompensieren versuchen, indem sie ihre Mitmenschen respektlos behandeln und sich so das Gefühl verschaffen, ihnen überlegen zu sein.

Die es ausnutzen, dass sich nicht jeder traut, sich zur Wehr zu setzen.

DAS KOTZT MICH AN!

Respekt sollte nichts sein, was man sich erarbeiten muss. Er sollte Voraussetzung im täglichen Miteinander sein.

Es gibt sicherlich viele Menschen, die sich den Respekt oder die Achtung vor sich selbst verspielen, keine Frage.

Aber darum geht es mir hier nicht. Mir geht es darum, dass es mich wütend macht, wenn ich sehe, dass Menschen, die ich sehr gern hab, von anderen grundlos respektlos behandelt werden. Die darunter leiden, dass andere ihre Schwäche oder ihre Schüchternheit ausnutzen.

Diejenigen, die mich kennen, wissen dass ich bei Ungerechtigkeit rot sehe. Und dieser Blogpost ist eigentlich nicht meine Art, meinem Ärger Luft zu machen. Bei mir gibt es normalerweise meine unzensierte Meinung direkt ins Gesicht.

Aber manchmal muss es Ausnahmen geben – aus RESPEKT vor einem anderen Menschen.

Die Miri

2 thoughts on “Respekt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>